Managementkommentar September 2017

Im Monat September legten europäische Aktien nach einer mehrmonatigen Korrekturphase wieder zu. Nachdem die letzten Monate insbesondere politische Störfeuer, Stichwort Nordkorea für kleinere Rücksetzer sorgten, gab es im September bei der Bundestagswahl hierzulande keine grossen Überraschungen. Der Stoxx600 Index legte um 3,82% zu, der DAX entwickelte sich mit einem Plus von 6,41% noch besser. Ein gemischtes Bild zeigte sich im September in den USA, wo der S&P500 zwar mit 1,93% ein Plus verzeichnen konnte. Der Nasdaq100 verzeichnete hingegen mit -0,16% ein kleines Minus. In diesem Marktumfeld konnte der Bicheler Konzeptfonds sehr erfreuliche 3,91% zulegen. Seit Jahresbeginn glänzt der Fonds sogar mit einem Plus von 21,85%. Seit Auflage am 10. August 2016 beträgt das Plus des Fonds 31,96%.

Der Fonds war per Ende September physisch zu zirka 85% in Aktien aus Europa und den USA investiert. Aufgrund der wieder zunehmenden Marktbreite und der positiven Entwicklung der wichtigsten Indizes wurde gegen Ende des Monats die Absicherung des Fonds wieder aufgelöst. Die grössten Positionen im Fonds per Ende September sind Aixtron, Evotec, Deutsche Lufthansa,  Siltronic, S&T, Lam Research, Netflix, Vertex Pharmaceuticals, Micron Technology und Western Digital. Auf Sektorebene ist der Fonds am stärksten in Halbleiterwerten gefolgt vom Dienstleistungssektor und Biotechunternehmen  gewichtet. Die fünf Länder mit der grössten Gewichtung sind die USA, Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien.

Einer der Top Performer im September auf Einzeltitelebene war die Siltronic AG aus München, ein Hersteller von Wafern aus Reinstsilicium. Die Produkte des Unternehmens kommen in Computern, Smartphones, Flachbildschirmen, Navigationssystemen, Automobilen Motorsteuerungssystemen und vielen anderen Anwendungen vor. Die Aktie konnte im September um über 28% zulegen. Massgeblich dazu beigetragen hat der Kapitalmarkttag des Unternehmens, welcher sehr erfreulich ausgefallen ist. So erwartet die Siltronic AG eine weiter starke Wafer Nachfrage und weiter steigende Preise. Das Unternehmen hat langfristige Vereinbarungen mit zwei Kunden getroffen, in Verbindung mit Kapazitätsausweitungen und einer Preiserhöhung um mehr als 50%. Weitere bemerkenswerte Preiserhöhungen werden für 200mm und SD Wafers erwartet (40% der Siltronic Produktion). Im Nachgang hoben mehrere Analysten ihr Kursziel für das Unternehmen an. Die Siltronic AG ist seit Start am 10. August 2016 im Fonds vertreten und ist mit einem Plus von über 245% der grösste Gewinner.